Gremien des Bereichs

Energie-/Klimakonzepte & F+E / Stadtentwicklung / Gremien des Bereichs

Gremien des Bereichs Stadtentwicklung


Themen & Arbeitsschwerpunkte des Expertenkreis Stadtentwicklung

2018 - 2020
  • FW 703  - Berechnungsverfahren zum Nachweis der unrentierlichen Kosten & Anpassung und Umsetzungsberatung der Mitglieder
  • FW 704 – Darlegung der Wirtschaftlichkeitslücke im KWKG & Erstellung und Umsetzungsberatung der Mitglieder 
  • 40/40-Strategie  
  • Wertschöpfung und Arbeitsplatzeffekte Phase 2a
  • Gebäudeenergiegesetz – Quartiere

    Themen & Arbeitsschwerpunkte der Projektkreise Stadtentwicklung

    2018 - 2020

    Vorsitz: D. Großjohann (Stadwerke Herten)

    Besetzung:

    • Michael Gersch, Stw. Marburg
    • Steffen Mann, Stw. Schneeberg
    • Georg Paschenda, STEAG Fernwärme
    • Sebastian Ranner, Stw. Rosenheim
    • Bernd Tenberg, Jung Stadtkonzepte

    Themen & Arbeitsinhalte:

    • Umsetzungskampagne 40/40
    • Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
    • Veranstaltungen
    • Kampagnen Stadtentwicklung

    Ansprechpartner in der AGFW - Geschäftsstelle:

    • Georg Bosak
    • Harald Rapp

     

    Vorsitz: H. Frey (inetz, Chemnitz)

    Besetzung:

    • Uta Gedrich, Drewag Netz GmbH
    • Michael Kräusel, N-ERGIE AG
    • Dr. Schnepf, Stw. Karlsruhe GmbH
    • Susanne Ochse, GEF Ingenieur AG

    Themen & Arbeitsinhalte:

    • Definitionen Stadtentwicklung
    • Grundsatzfragen Stadtentwicklung
    • Politische Fragestellungen
    • Querschnittsfragen
    • Regelwerkskoordination
    • FW 700 – Begriffe und Definitionen
    • FW 701 - Wärmeversorgung in der   Stadtentwicklung
    • FW 702 - Abstimmungsprozesse   zwischen Kommune und   Versorger

    Ansprechpartner in der AGFW-Geschäftsstelle:

    • Harald Rapp

    Vorsitz: F. Springer (SWE Technische Service GmbH)

    Besetung:

    • Herr Karsten Hummel, WVO, Olbersdorf
    • Herr Andreas Meyer, TEAG Erfurt
    • Dr. Markus Blesl (IER, Stuttgart)
    • Herr Gunnar Braun (VKU LG-Bayern)
    • Herr Jens Hobohm (Prognos AG)
    • Herr Michael Köppl (Sächsisches Ministerium des Innern)
    • Herr Prof. Dr. Matthias Koziol (Brandenburgische Technische Universität Cottbus)

    Themen & Arbeitsinhalte:

    • Ansatzpunkte zu Verbesserungen von Quartiersprojekten/Leitfaden
    • Bearbeitung von aktuellen Studien und  Querschnittsfragen
    • Weiterentwicklung Kenndaten
    • Digitalisierung im Quartier / in der Stadtentwicklung
    • Konzepte, Studien, Transformation
    • Kosten-Nutzen: (Objekt, Quartier, Stadt – wirtschaftliche Betrachtung
    • Abgleich von Inhalten des EK Stadtentwicklung mit Aussagen/Veröffentlichungen von Bund und Ländern

    Ansprechpartner in der AGFW-Geschäftsstelle:

    • Harald Rapp

    Vorsitz: T. Armoneit (Stadtwerke Iserlohn GmbH)

    Besetzung:

    • Herr Ertle - EnBW
    • Hr. Wustmann - DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH
    • Hr. Dr. Blesl - Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung, Stuttgart
    • Herr Günther – Pestel Institut
    • Hr. Tenberg - Jung Stadtkonzepte, Köln

    Themen & Arbeitsinhalte:

    • Kenngrößen-Ermittlung
    • Bewertung von Wertschöpfungsmodellen
    • Standardisierung und Erstellung eines Arbeitsblatts für das AGFW-Regelwerk
    • Projekte
    • Hochrechnungen
    • Anwendungsprüfung und Weiterentwicklung der Berechnungstools
    • Unterstützung neuer Verfahren in Verbund der Stadt- /Quartiersentwicklung
    • Leitfaden und Argumentationshilfen

    Ansprechpartner in der AGFW-Geschäftsstelle:

    • Harald Rapp

    Vorsitz: Dr. H. Koschel (SWM München)

    Besetzung:

    • Matthias Frank, STEAG Fernwärme GmbH, Essen
    • Jan Schubert, Netz Leipzig GmbH
    • Alexander Klebbe, Vattenvall Europe Wärme AG,
    • Dr. Christian Orth, SWE, Erfurt
    • Maria Ludwig BTU-Stadttechnik, Cottbus
    • Jan Herpel, Stadtwerke Marburg
    • Herr Hummel, WVO, Olbersdorf
    • BAFA Eschborn (informativ)

    Themen & Arbeitsinhalte:

    FW 703 -  Berechnungsverfahren zum Nachweis der unrentierlichen Kosten

    FW 704- §§ 20 und 24 Darlegung der Wirtschaftlichkeitslücke

    • Jährliche Überprüfung und Justierung der Kennwerte und Berechnungsgrundlagen nach den Regelwerksbausteinen FW 703 und FW 704 für EFRE und KWKG (kontinuierlich mit dem BAFA)
    • FW 704 Kälteteil
    • FW 703 Digitalisierung + Begl.100 Tage-G
    • Regelwerksüberprüfung generell
    • Anwendungsprüfung, Pflege und Weiterentwicklung (Kälte) der Berechnungstools
    • Neue und analoge Verfahren

    Ansprechpartner in der AGFW-Geschäftsstelle:

    • Harald Rapp
    • Dr. Jens Kühne (EK Erzeugung)