Aktuelles aus dem Bereich

Energiewirtschaft, Recht & Politik / Energiewende & Politik / Aktuelles aus dem Bereich

Erstes Deutsch-Dänisches Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerk für Fernwärmeversorger offiziell gestartet

08.03.2021
Am 4. März 2021 war es soweit: Das zusammen von DBDH, AGFW und der Königlich Dänischen Botschaft in Berlin ins Leben gerufene Deutsch-Dänische Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerk für Fernwärme meldete sich als erstes internationales Netzwerk offiziell bei der „Initiative Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke“ (IEEKN) an.

Gemeinsam werden die acht norddeutschen und dänischen Teilnehmer in den kommenden zweieinhalb Jahren sowohl ihre Energieeffizienz steigern als auch ihre Treibhausgasemissionen senken.

Bei einem Energieeffizienz und Klimaschutz-Netzwerk handelt es sich um einen freiwilligen, systematischen, zielgerichteten und unbürokratischen Erfahrungs- und Ideenaustausch mehrerer Unternehmen über einen festgelegten Zeitraum. Die Unternehmen führen zunächst eine Bestandsaufnahme über ihr jeweiliges Einsparpotenzial durch und setzen sich ein (unverbindliches) Einsparziel. Aus den kumulierten Zielen der Unternehmen ergibt sich das Energieeinsparungsziel für das Netzwerk insgesamt. Auf dieser Grundlage findet der Erfahrungsaustausch in Form regelmäßiger Netzwerktreffen statt.

Aufgrund der aktuellen Pandemielage werden diese Netzwerktreffen zunächst ausschließlich online stattfinden können. Für die Zukunft sind jedoch auch Betriebsbegehungen, Workshops und physische Treffen vorgesehen, in deren Rahmen die Teilnehmer aktuelle und zukünftige Projekte vorstellen und diskutieren werden. Insbesondere der Austausch von Erfahrungen, Ideen und Best Practices zwischen den Teilnehmern soll dabei im Vordergrund stehen. Auf Wunsch der Teilnehmer sind auch Vorträge externer Referenten möglich.

Ein erstes virtuelles Treffen der Teilnehmer fand bereits am 2. Februar 2021 statt. Im Fokus stand zunächst das Kennenlernen der Teilnehmer untereinander. Es zeigte sich jedoch schnell, dass sowohl dänische als auch norddeutsche Fernwärmeversorger vor ähnlichen Herausforderungen bei Dekarbonisierung und Energieeffizienz stehen. So konnten bereits erste Themenfelder für das nächste Netzwerktreffen Ende März sowie die zukünftige Netzwerkarbeit identifiziert werden.

Die IEEKN ist eine gemeinsame Initiative der Bundesregierung sowie aktuell 21 weiteren Verbänden und Organisationen der deutschen Wirtschaft, welche bereits 2014 als „Initiative Energieeffizienz-Netzwerke“ gegründet worden ist und seit 2015 vom AGFW unterstützt wird. Ziel der IEEKN ist die Gründung von 300 bis 350 Netzwerken bis Ende 2025. Die Bundesregierung geht davon aus, dass diese Netzwerke zusammen neun bis elf Terrawattstunden Endenergie und fünf bis sechs Mio. Tonnen Treibhausgasemissionen einsparen können.

Weitere Artikel mit folgenden Schlagworten anzeigen:
Ihre Ansprechpartner
Sebastian Schönberg M.A.
Energiewirtschaft & Politik
+49 69 6304-210
+49 69 6304-455