Rückbau von Fernwärmenetzen

Im Osten Deutschlands müssen Fernwärmeleitungen häufig zurückgebaut werden, weil Kunden aus der Wohnungswirtschaft größere Wohnhauskomplexe abreißen. Durch den Verlust von Kunden können die Fernwärmeleitungen nicht mehr mit den bisherigen Drücken und Temperaturen gefahren werden. Deshalb sind oft zusätzliche Änderungen der Parameter der Wärmeverteilung erforderlich. Meist werden die Kunden mit - nach der Wende - neu abgeschlossenen Fernwärmeversorgungsverträgen versorgt.

Zweifelhaft ist, ob Dritte für die entstehenden Kosten herangezogen werden können (vgl. die Analyse typischer Fallgestaltungen).