Resolution des EU-Parlaments zu Erneuerbaren in der EU

Häufig setzt sich die EU sehr engagiert für erneuerbare Energien ein und konstruiert einen Gegensatz zwischen erneuerbaren Energien und klassischer Energieversorgung einschließlich Fernwärme und Heizkraftwirtschaft. Ein solcher Gegensatz muss nicht bestehen, wenn gewürdigt wird, dass Fernwärme und Kraft-Wärme-Kopplung sehr oft die wirtschaftlich günstigere und ökologisch beste Methode für den Einsatz erneuerbarer Energien darstellt. Jedenfalls darf der Einsatz für erneuerbare Energien nicht zu Lasten von Fernwärme und Kraft-Wärme-Kopplung gehen.

Die AGFW hat sich deshalb mit Euroheat & Power, Brüssel, für eine entsprechende Berücksichtigung von Fernwärme und Kraft-Wärme-Kopplung in dem Beschluss des Europäischen Parlamentes über eine Resolution zum Anteil der Erneuerbaren in der EU und eines Vorschlages für konkrete Aktionen eingesetzt. In mehreren Gesprächen und mit Stellungnahmen konnte durchgesetzt werden, dass in den Punkten 22, 27, 28 und 85 dieser Resolution Ihre Interessen berücksichtigt wurden. Dabei wurde das Marktpotential zentraler Fernwärme und Fernkühlersysteme bei Biomasse und Geothermie berücksichtigt und unter anderem die Bedeutung entsprechender Fernwärme- und Fernkühlnetze und von KWK hervorgehoben. Dies ist ein Schritt in Richtung eines stabilen Rahmens, in dem sich Wärme und KWK im Wettbewerb bewähren können.

Veranstaltungen
zum Thema:

17.04.2018
23. Internationale Fachmesse und Kongress für Wärme, Kälte und KWK in Frankfurt am Main

18.09.2018
23. Dresdner Fernwärme-Kolloquium in Dresden

Login Mitgliederbereich:

Noch kein AGFW Mitglied?
Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft
Wie werden Sie Mitglied?
>> Hier klicken

Unser Service:
FW 314
FW 704 Entwurf 2017
Primärenergiefaktoren
FW 313
FW 703
Netzbetreibernummern
Zertifizierte Unternehmen
EnEV und Fernwärme
EEWärmeG und Fernwärme
- ANZEIGE -