Verbindlichkeit berufsgenossenschaftlicher Vorschriften bei entgegenstehenden TRBS

Der FA "Organisations- und Arbeitssicherheit" stellt fest: Die Gesetze zur Arbeitssicherheit, die Verordnungen (z. B. die Betriebssicherheitsverordnung), die nachgelagerten Technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS) und die weiteren anerkannten Regeln der Technik (z. B. AGFW-Regelwerk, DIN) stellen die Basis zur Umsetzung der Forderungen zur Arbeitssicherheit im Unternehmen dar.

Die bestehenden berufsgenossenschaftlichen Vorschriften (BGV) werden sukzessive durch TRBS/anerkannte Regeln der Technik abgelöst.

Bei widersprüchlichen Regelungen gilt: TRBS vor BGV.

Für die anerkannten Regeln der Technik gilt: Branchenregelung geht vor Allgemeinrege­lung (z. B. AGFW-Regelwerk vor allgemeinen DIN-Normen).

Veranstaltungen
zum Thema:

17.04.2018
23. Internationale Fachmesse und Kongress für Wärme, Kälte und KWK in Frankfurt am Main

03.06.2018
AGFW-Lehrgang "Technische Grundlagen der Nah- und Fernwärme" in Schermbeck

Login Mitgliederbereich:

Noch kein AGFW Mitglied?
Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft
Wie werden Sie Mitglied?
>> Hier klicken

Unser Service:
FW 314
FW 704 Entwurf 2017
Primärenergiefaktoren
FW 313
FW 703
Netzbetreibernummern
Zertifizierte Unternehmen
EnEV und Fernwärme
EEWärmeG und Fernwärme
- ANZEIGE -