Pressespiegel

Startseite / Presse & Medien / Pressespiegel

Pressespiegel

Pressestimmen in der Medienlandschaft

"Digitale Technik macht Fernwärme effizienter"

 Der Energieeffizienzverband AGFW hat in einem Projekt gemeinsam mit kommunalen Partnern intelligente Hausanschlussstationen in Fernwärmenetzen unter die Lupe genommen. Über die Ergebnisse des Projekts "iHAST" sprach energate mit Harald Rapp, Bereichsleiter Stadtentwicklung und Wissensmanagement beim AGFW. [Mehr]

3 Fragen an Harald Rapp: "Wärmewende nicht nur schreiben, sondern machen"

Mit der "Plattform Grüne Fernwärme" will der Effizienzverband AGFW Kommunen bei der Umstellung ihrer Wärmenetze auf erneuerbare Energien beziehungsweise beim Aufbau einer grünen Wärmeversorgung unterstützen. energate sprach darüber mit Projektleiter Harald Rapp, Bereichsleiter Stadtentwicklung beim AGFW. [Mehr]

Udo Wichert mit Ehrenpreis des AGFW ausgezeichnet

Der langjährige Sprecher der Geschäftsführung bei der Steag Fernwärme GmbH und AGFW-Präsident in den Jahren 2013 bis 2018 erhielt den Preis für sein Lebenswerk. [Mehr]

AGFW-Präsident Roll: Fernwärme spielt entscheidende Rolle beim Erreichen der Klimaziele

Ein klares Bekenntnis zu Transformation und Ausbau der Wärmenetze in Deutschland forderte AGFW-Präsident Dr. Hansjörg Roll von der Bundespolitik und den Ländern im Rahmen des 26. Dresdner Fernwärme-Kolloquiums. [Mehr]

Plattform Grüne Fernwärme gestartet

Der AGFW und die Kreisstadt Stollberg im Erzgebirge informierten über Möglichkeiten der klimaneutralen Wärmeversorgung.  [Mehr]

Plattform "Grüne Fernwärme" offiziell gestartet

Der Energieeffizienzverband AGFW hat mit einem ersten Netzwerk-Paten die neue „Plattform Grüne Fernwärme“ offiziell gestartet. [Mehr]

Fernwärme und Kraft-Wärme-Kopplung - Interview mit Dr. Jens Kühne vom AGFW

Energieeffizient ist in den letzten Jahren ein Wort, welches mehr an Bedeutung gewonnen hat. Im Podcast spricht Dr. Jens Kühne über Fernwärme und Kraft-Wärme-Kopplung. Er ist Bereichsleiter für Erzeugung, Sektorkopplung und Speicher beim AGFW. [Mehr]

Niedertemperatur-Wärmenetze: Neues Handbuch belegt technische Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit

Das Fraunhofer IEE hat in enger Kooperation mit dem AGFW und zusammen mit europäischen Forschungspartnern ein Handbuch erstellt, das zeigt, wie bestehende Fernwärme-Systeme umgerüstet und neue Niedertemperatur-Netze geschaffen werden können. [Mehr]

Forscher: Niedertemperatur-Wärmenetze sind technisch machbar und wirtschaftlich

In einem neuen Handbuch zeigen Wissenschaftler des Fraunhofer IEE in Kooperation mit dem AGFW und weiteren Forschungspartnern wie bestehende Fernwärme-Systeme umgerüstet werden können. Sie nehmen gezielt Hürden in den Blick und zeigen praxisnahe Lösungen auf. [Mehr]

Niedertemperatur-Fernwärme: Handbuch zeigt Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit

Das Fraunhofer IEE hat zusammen mit dem AGFW und europäischen Forschungspartnern ein Handbuch erstellt, das zeigt, wie bestehende Fernwärme-Systeme umgerüstet und neue Niedertemperatur-Netze geschaffen werden können. [Mehr]

Niedertemperatur-Wärmenetze: Neues Handbuch belegt technische Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit

Wärmenetze sind ein zentraler Hebel für den Klimaschutz im Gebäudesektor. Um dort erneuerbare Energien und Abwärme optimal einbinden zu können, müssen die Temperaturen in den Netzen gesenkt werden. Das Fraunhofer IEE hat in enger Kooperation mit dem AGFW und zusammen mit europäischen Forschungspartnern ein Handbuch erstellt, das zeigt, wie bestehende Fernwärme-Systeme umgerüstet und... [Mehr]

Drittes BHKW komplettiert Anlage der Stadtwerke Marburg

Die 2017 begonnene BHKW-Trilogie der Stadtwerke Marburg steht vor ihrem Abschluss. Ende des Jahres tritt am Standort Ortenberg die dritte und letzte Anlage ihren Dienst an. Der AGFW hat das Technische Sicherheitsmanagement... [Mehr]

Deutschlands größte Wärmepumpe wird konkreter

Der EnBW-Konzern kommt bei der Planung von Deutschlands größter Wärmepumpe voran. Nach einem "lebendigen Wettbewerb" in der Ausschreibung sei die 24-MW-Anlage für den Kraftwerksstandort Stuttgart-Münster inzwischen bestellt, erläuterten die beiden Projektverantwortlichen Daniel Flock und Dietmar Schaal im energate-Sommerinterview. Großwärmepumpen in deutschen Fernwärmesystemen gibt es bisher nur wenige, mit einer Leistungsgröße über 20 MW betritt EnBW absolutes Neuland. Deshalb nimmt der Konzern gemeinsam mit wenigen anderen Energieversorgern unter der Projektleitung des Verbandes AGFW an einem Reallabor teil... [Mehr]

10.08.2021, energate messenger

Neuer Sicherheitsstandard für Fernwärmenetze

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat einen neuen Leitfaden für die IT-Sicherheit in Fernwärmenetzen anerkannt. Diesen haben die Verbände AGFW und BDEW gemeinsam für Fernwärmenetzbetreiber entwickelt, die ab 250.000 angeschlossenen Haushalten...  [Mehr]

BSI erkennt Sicherheitsstandard B3S für die Verteilung von Fernwärme an

Der Energieeffizienzverband AGFW hat in Zusammenarbeit mit dem BDEW einen Leitfaden entwickelt, der nun vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) anerkannt wurde. Inhaltlich geht es darum, die Funktionstüchtigkeit von informationstechnischen Systemen im Bereich der... [Mehr]

Sagen Sie mal: Hansjörg Roll

Herr Roll, seit dem 10. Juni stehen Sie als neuer Präsident dem Effizienzverband AGFW vor. Welches Potential schreiben Sie der grünen Fernwärme zum Erreichen der deutschen Klimaschutzziele 2045 zu? Grüne Fernwärme ist eine Schlüsseltechnologie für das Erreichen der Klimaschutzziele. Besondere Bedeutung kommt dabei dem... [Mehr]

AGFW STARTET NEUE PLATTFORM FÜR GRÜNE FERNWÄRME

Ziel der Plattform ist es, den Fernwärmeausbau weiter voranzutreiben und Kommunen bei der Umstellung auf CO2-sparende und klimaschonende Wärmeversorgung mit Fernwärme zu unterstützen. [Mehr]

"BEW - Back to the drawing board?"

Vorfreude ist oftmals die beste Freude. Sie ist grundsätzlich positiv und uneingeschränkt. In der Regel nimmt sie mit einer Wartezeit zu. Und dann kommt der Moment der Wahrheit - leider bisweilen sehr ernüchternd. So auch geschehen bei der neuen Bundesförderung für effiziente Wärmenetze, kurz BEW. [Mehr]

BEE: zu wenig Geld für effiziente Wärmenetze

Der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) hat die geringe finanzielle Ausstattung der geplanten Bundesförderung für effiziente Wärmenetze kritisiert. Damit schloss er sich der Kritik des Energieeffizienzverbands AGFW an, der die Finanzausstattung als ebenfalls zu gering erachtet. [Mehr]

Wärmenetze benötigen deutlich höhere Mittelausstattung und Laufzeit

Nachbesserungen bei Förderung für effiziente Wärmenetze nötig

Die Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (BEW) „benötigt eine wesentlich höhrere Mittelausstattung und eine längere Laufzeit, um den Unternehmen die nötige Planungssicherheit zu geben“, erklärte AGFW-Geschäftsführer Werner Lutsch am 23. Juli in einer Pressemitteilung. Grundsätzlich sei die BEW… [Mehr]

Förderung für effiziente Wärmenetze noch in dieser Legislatur

Die Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (BEW) soll noch vor der Bundestagswahl in Kraft treten. Das bekräftigte eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums auf energate-Anfrage. Ein neuer Entwurf der Förderrichtlinie wurde den Verbänden in diesen Tagen zur Stellungnahme zugesandt, die Anhörung ist für den... [Mehr]

Plattform für grüne Fernwärme

Der AGFW startet eine neue Plattform für grüne Fernwärme. Sie soll helfen, die Wärmewende klimafreundlich zu gestalten. [Mehr]

Erste Veranstaltung der AGFW-Plattform für Grüne Fernwärme

Im Frühjahr hat der Verband der Fernwärme- und KWK-Branche AGFW die „Plattform Grüne Fernwärme“ gegründet. Nun gab es die erste Veranstaltung in diesem Rahmen. [Mehr]

Klimafreundliche Wärmewende gestalten: AGFW startet neue Plattform für grüne Fernwärme

Der Energieeffizienzverband AGFW hat heute die erste Veranstaltung der im Frühjahr 2021 unter www.gruene-fernwaerme.de gestarteten Initiative „Plattform Grüne Fernwärme“ durchgeführt.. [Mehr]

Neue Plattform will grüne Fernwärme vorantreiben

Voneinander lernen, Erfahrungen teilen: Ziel der Plattform ist es, Kommunen, Stadtwerke, Fachplaner und Dienstleister miteinander ins Gespräch zu bringen. [Mehr]

Projekt für solare Wärmenetze in Kommunen gestartet

Das Verbundprojekt "SolnetPlus" will den Einsatz von Solarthermie in kommunalen Wärmenetzen vorantreiben. Mit dem Überreichen des Förderbescheids über 988.000 Euro durch die parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter ist es offiziell gestartet, teilten die beteiligten Projektpartner und das Bundesumweltministerium mit. Partner sind der Energieeffizienzverband AGFW, das... [Mehr]

Kritik an Verzögerung bei Wärmenetzförderung

Die Dekarbonisierung im Wärmemarkt kommt nur langsam voran. Ein vom Bundeswirtschaftsministerium angekündigtes Förderprogramm für grüne Wärmenetze läßt indes seit Monaten auf sich warten. Das sorgt für Kritik von der Opposition, aber auch aus der Energiebranche. [Mehr]

Neue Verbrauchserfassung- und Abrechnungsverordnung für Fernwärme und Fernkälte im Bundesrat

Über die neue Verordnung zur Umsetzung der europäischen Vorgaben über Verbrauchserfassungs-, Abrechnungs- und Informationspflichten (FFVAV) wird der Bundesrat voraussichtlich in seiner Sitzung am 25. Juni entscheiden. Der AGFW informiert über die FFVAV in einer Online-Veranstaltung am 8. Juli und im Folgenden.  [Mehr]

Neue Plattform für grüne Fernwärme vom AGFW

Der Energieeffizienzverband AGFW baut eine Plattform für "Grüne Fernwärme" auf und möchte damit Kommunen und Stadtwerken eine Online-Toolbox und Vernetzungsplattform an die Hand geben. [Mehr]

MVV-Technikvorstand Roll zum Präsidenten gewählt

MVV-Technikvorstand Hansjörg Roll ist am Donnerstag zum neuen Präsidenten des AGFW gewählt worden, des Energieeffizienzverbands für Wärme, Kälte und Kraft-Wärme-Kopplung. Wie der Verband mitteilte... [Mehr]

MVV-Technikvorstand ist neuer AGFW-Präsident

Der Vorstand des Energieeffizienzverbands AGFW hat Hansjörg Roll zum neuen Präsidenten ernannt. Damit folgt das Vorstandsmitglied des Mannheimer Energieversorgers auf Andreas Cerbe von... [Mehr]

Roll ist neuer Präsident des AGFW

Der auf Fernwärme, Kraft-Wärme-Kopplung und Fernkälte spezialisierte Energieeffizienzverband AGFW hat einen neuen Präsidenten: Hansjörg Roll, Technikvorstand der MVV Energie AG, führt künftig den Verband... [Mehr]

Was bedeutet die Taxonomie-Verordnung der Europäischen Kommission für die Fernwärme?

Ende April hat die Europäische Kommission den delegierten Rechtsakt zur Taxonomie-Verordnung veröffentlicht. Was bedeutet das für die Fernwärme? Eine Einordnung und Bewertung... [Mehr]

Transformation zum Stadtwerk von morgen

Am 11. Mai 2021 startet eine neue Veranstaltungsreihe für Vertreter*innen von Stadtwerken. Der Name: SW.aktiv. Ziel ist es, erfolgversprechende Lösungsansätze für aktuelle und zukünftige Herausforderungen... [Mehr]

Großwärmepumpen für Wärmenetze

Ein AGFW-Verbundprojekt innerhalb der Reallabore der Energiewende will das Potenzial von Großwärmepumpen in Fernwärmenetzen erkunden... [Mehr]

AGFW: Projekt "Großwärmepumpen in Fernwärmenetzen" gestartet

Das Gesamtvolumen AGFW-Projektes beträgt 45 Mio. Euro und soll zudem ebenso erforschen, wie die Potenziale der Großwärmepumpen regulatorisch und wirtschaftlich gehoben werden können... [Mehr]

Startschuss für AGFW-Verbundprojekt Großwärmepumpen in Fernwärmenetzen / 45 Millionen Euro Gesamtvolumen

Heute fiel der offizielle Startschuss für das bislang größte Verbundforschungsvorhaben des Energieeffizienzverbandes AGFW. Mehrere Energieversorger und wissenschaftliche Institute... [Mehr]

Startschuss für AGFW-Verbundprojekt Großwärmepumpen in Fernwärmenetzen / 45 Millionen Euro Gesamtvolumen

Heute fiel der offizielle Startschuss für das bislang größte Verbundforschungsvorhaben des Energieeffizienzverbandes AGFW. Mehrere Energieversorger... [Mehr]

Leitfaden für Abwärmenutzung erschienen

Der Energieeffizienzverband AGFW hat einen Abwärmeleitfaden veröffentlicht. Damit will der Verband das große ungenutzte Potenzial der Abwärme mehr ins öffentliche...[Mehr]

Energieeffizienzverband AGFW stellt Abwärmeleitfaden vor

Fernwärme aus erneuerbaren Energien bildet eine Schlüsseltechnologie für das Gelingen der Energiewende in Deutschland. Besonderes Potenzial steckt... [Mehr]

Energieeffizienzverband AGFW wird 50 und wählt neue Vorstandsmitglieder

Auch im Jahr 2021 fand die Mitgliederversammlung des auf Fernwärme, Kraft-Wärme-Kopplung und Fernkälte spezialisierten Fachverbandes AGFW in virtueller Form statt.[Mehr]

UrbanTurn - Wandelung der urbanen leitungsgebundenen Wärmeversorgung

Fernwärme aus erneuerbaren Energien gilt als eine der Schlüsseltechnologien zum Gelingen der Wär-mewende in Deutschland. Um ihr gesamtes Potenzial... [Mehr]

Startschuss für Forschungsprojekt zur Zukunft der Fernwärmenetze

Die Wissenschaftler wollen testen, wie die Infrastruktur optimal an die schwankenden Temperatur- und Druckverhältnisse bei der Einspeisung der Erneuerbaren... [Mehr]

UrbanTurn soll Fernwärme für Erneuerbare fit machen

Das Projekt UrbanTurn soll erforschen, wie die Fernwärme-Infrastruktur für eine zunehmend fluktuierende Einspeisung aus erneuerbaren Energien wie Solar- und Windenergie... [Mehr]

AGFW stellt seine Wahlbausteine zur Energiepolitik vor

Der Energieeffizienzverband AGFW hat seine Vorstellungen einer erfolgreichen Wärmewende veröffentlicht – im Jahr der Bundestagswahl mit klaren Forderungen ... [Mehr]

AGFW fordert Vorfahrt für grüne Fernwärme

Der Energieeffizienzverband AGFW spricht sich im Zuge der bevorstehenden Bundestagswahl für eine Stärkung der grünen Fernwärme aus. So ließen sich auch die Klimaziele... [Mehr]

AGFW FORDERT BESSERE FÖRDERUNG GRÜNER FERNWÄRME

Der Energieeffizienzverband AGFW setzt sich für bessere Förderbedingungen grüner Fernwärme ein. Mit einem konkreten Forderungskatalog hat sich der ... [Mehr]

Fachtage Fernwärme sind auf 2022 verschoben

Die Fachtage Fernwärme, die Anfang März 2021 stattfinden sollten, sind für diesen Zeitpunkt abgesagt worden. Der AGFW hat aufgrund der Corona-Pandemie die Fachtage Fernwärme nun auf das Frühjahr 2022 verschoben. [Mehr]

Neue AGFW-Studie: Fernwärme ermöglicht sozialverträgliche Dekarbonisierung des Wärmesektors

Für die Wohnungswirtschaft sei die neue AGFW-Studie und das darin gezeigte Potenzial der Fernwärme ein „extrem wichtiger Baustein auf dem Weg zur Klimaneutralität“, sagte Axel Gedaschko, Präsident des GdW, bei einer Online-Veranstaltung des AGFW, in deren Rahmen dieser seine neue Studie präsentierte. [Mehr]

AGFW: Erneuerbare Fernwärme ist die Zukunft

Für den Fernwärmeverband AGFW haben das Hamburg Institut und die Prognos AG eine Studie erarbeitet: In zehn Jahren sollen im urbanen Raum 30 Prozent des Wärmebedarfs mit Fernwärme gedeckt werden, die dann zu 45 % erneuerbar sein soll. [Mehr]

Studie: Perspektive der Fernwärme

"Es wird immer klarer, dass deutlich mehr Energie für Raumwärme und Warmwasser benötigt wird als theoretisch berechnet" - so die Einschätzung von Axel Gedaschko, Präsident des GdW, zur neuen Fernwärme-Studie. Im Rahmen einer Online-Veranstaltung mit 250 Teilnehmern haben der Energieeffizienzverband AGFW als Auftraggeber sowie das Hamburg Institut und die Prognos AG die neue Studie „Perspektive der Fernwärme – Aus- und Umbau städtischer Fernwärme als Beitrag einer sozial-ökologischen Wärmepolitik“ vorgestellt. [Mehr]

Fernwärme für soziale Wärmepolitik

Der Energieeffizienzverband AGFW als Auftraggeber sowie das Hamburg Institut und Prognos haben jetzt die Studie „Perspektive der Fernwärme – Aus- und Umbau städtischer Fernwärme als Beitrag einer sozial-ökologischen Wärmepolitik" vorgestellt. Sie beschäftigt sich mit den Rahmenbedingungen, die für den kontinuierlichen Ausbau der urbanen Fernwärme und deren Vergrünung in Deutschland notwendig sind.  [Mehr]

Fernwärme: 33 Milliarden Euro Investitionen bis 2030 nötig

Fernwärme gilt als besonders klimafreundlich. Angestrebt ist ein Anteil dieser Art der Beheizung von 30 Prozent im Gebäudebereich – möglich wäre sogar ein Anteil von 45 Prozent bis 2030, heißt es in einer Studie. Für den Aus- und Umbau wären aber Fördermittel von 1,8 Milliarden Euro pro Jahr nötig. [Mehr]

Klimapotenzial der Wärmenetze noch ungehoben

Wie die Fernwärme dekarbonisiert werden könnte und was ihr dabei im Weg steht, beschreibt eine neue Studie von Hamburg Institut und Prognos AG. Einer der Faktoren ist die Wirtschaftlichkeitslücke im Vergleich zu fossilen Energien. Die Fernwärme in Deutschland müsste mit mehr Geld und besseren Rahmenbedingungen gefördert werden. Dann könnte sie ihre Potenziale für eine klimaneutrale Zukunft voll ausspielen. Das ist die Quintessenz einer Studie von Hamburg Institut und Prognos für den Energieeffizienzverband AGFW. [Mehr]

DIGITALE TECHNIK MACHT FERNWÄRME EFFIZIENTER

Der Energieeffizienzverband AGFW hat in einem Projekt gemeinsam mit kommunalen Partnern intelligente Hausanschlussstationen in Fernwärmenetzen unter die Lupe genommen. Über die Ergebnisse des Projekts "iHAST" sprach energate mit Harald Rapp, Bereichsleiter Stadtentwicklung und Wissensmanagement beim AGFW. [Mehr]

3 Fragen an Sebastian Grimm, AGFW

Unter dem Motto "Become a #DHCitizen" ist eine europaweite Kampagne zu den Vorteilen der Fernwärme gestartet. Bürgermeister und Stadtplaner aus mehreren EU-Staaten berichten in Videos über ihre Erfahrungen mit modernen Fernwärme- und -kältesystemen ("District Heating and Cooling"). energate fragte bei Sebastian Grimm vom Verband AGFW nach, der das Projekt von deutscher Seite unterstützt. [Mehr]

Coole Sache

Wer Fernkälte nutzt, spart Energie, schont die Umwelt und braucht nicht so viel Platz wie für andere Kühlsysteme. Kein Wunder, dass diese Technik so gefragt ist. [Mehr]

Mehr Power für Geothermie

Der Energieeffizienzverband AGFW unterstützt die neue Initiative „Wärmewende durch Geothermie", zu der sich zwölf Unternehmen und mehrere Verbände aus ganz Deutschland sowie ein Fraunhofer-Institut zusammengeschlossen haben. [Mehr]