Der Begriff der Fernwärme

Fernwärme ist Wärme beliebiger Herkunft, die mit Hilfe eines Trägermediums (meistens Heizwasser oder Dampf) gewerblich aufgrund eines Vertrages gegen Entgelt geliefert wird und mit deren Lieferung keine eigenen mietrechlichen Nebenverpflichtungen erfüllt weden. Auf jede Form der Wärmelieferung ist die AVBFernwärmeV anzuwenden.

Rechtlich umfasst der Begriff "Fernwärme" daher auch Contracting und Nahwärme, so auch jetzt das Oberlandesgericht Köln in dem Urteil vom 21.5.2007 (CuR, Heft 1, 2009, S. 19 ff.) Siehe auch Schach, GE 2007, S. 1299, 1300 aus der Sicht des Mietrechts.

Die Rechtsprechung und Literatur zu dem Begriff der Fernwärme wurde in dem Aufsatz "Der Begriff der Fernwärme" von Adolf Topp zusammengefasst.

Der "Begriff der Fernwärme" ist auch des öfteren Gegenstand gerichtlicher Erörterungen:

 

 

Veranstaltungen
zum Thema:

20.03.2018
Darlegung der Wirtschaftlichkeitslücke nach §§ 20 und 24 KWKG in Frankfurt am Main

17.04.2018
23. Internationale Fachmesse und Kongress für Wärme, Kälte und KWK in Frankfurt am Main

Login Mitgliederbereich:

Noch kein AGFW Mitglied?
Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft
Wie werden Sie Mitglied?
>> Hier klicken

Unser Service:
FW 314
FW 704 Entwurf 2017
Primärenergiefaktoren
FW 313
FW 703
Netzbetreibernummern
Zertifizierte Unternehmen
EnEV und Fernwärme
EEWärmeG und Fernwärme
- ANZEIGE -