Wärmezählerprüfprogramm

Technik & Sicherheit / Technik & Normung / Messung thermischer Energie / Wärmezählerprüfprogramm

Wärmezählerprüfprogramm (WZP)

Seit über 30 Jahren liefert das Wärmezählerprüfprogramm (WZP) des AGFW Erkenntnisse über die Messrichtigkeit, Messbeständigkeit und Instandsetzbarkeit von marktgängigen oder neu auf den Markt kommenden Durchflusssensoren. 

Mit Abschluss des WZP VI im Oktober 2016 wurde der AGFW-Prüfstand (qp 0,6 bis 3,5 m³/h) in Hamburg abgebaut. Im Zuge von Überlegungen zur Fortführung des Programms wurde die Idee zum Neubau eines Prüfstandes für die Baugrößen qp 6,0; qp 10,0 und qp 15,0 m³/h geboren. Diese Größen von Durchflusssensoren wurden bisher noch nie im Rahmen des WZP geprüft. Die mit diesen Geräten gemessene Wärmemenge hat jedoch einen hohen Anteil am Wärmeabsatz der AGFW-Mitgliedschaft.

Neu und über den Bericht hinausgehend ist, dass wir uns, auf Anregung eines Herstellers, entschlossen haben ein Gütesiegel zu vergeben. Grundlage dazu bildet die im Bericht vergebenen Wertigkeit (Sterne) in Bezug auf die Messrichtigkeit und die Messbeständigkeit.

Die vorliegenden Ergebnisse sind zum größten Teil positiv. So haben bei der Schlussprüfung 36 der 39 getesteten Prüflinge (12 von 13 Bauarten) die Eichfehlergrenzen eingehalten. 1 Prüfling lag außerhalb der Eichfehlergrenze und 2 Prüflinge außerhalb der Verkehrsfehlergrenze.

Das Prüfprogramm hat an Bedeutung für die Branche zugenommen. Im Hinblick auf die mittlerweile etablierte europäische Messgeräterichtlinie (RL 2014/32/EU, kurz: MID) und dem damit einhergehenden Wegfall der Ersteichung als Stückprüfung ist das WZP das stärkste Instrument der Qualitätssicherung. Hinsichtlich der Langzeitbeständigkeit unterschiedlicher Wärmezählerfabrikate wird auch zukünftig nur das WZP vergleichbare Daten liefern können, da die MID keine einheitlichen Langzeittests für Wärmezähler vorschreibt und die TR K20-Prüfungen abgesetzt wurden.

Die Ergebnisse und den Prüfbericht zum WZP VII können Sie sich als Mitglied hier nach Anmeldung downloaden.

Im April 2020 hat der neue Durchgang – das WZP VII/2 begonnen und die Zwischenprüfungen sind mittlerweile beendet. Der Abschluss des Prüfdurchlaufs soll planmäßig im Frühjahr 2021 sein. Reparaturen am Prüfstand verzögern den Abschlusstest.

Folgende Fabrikate sind beteiligt:

Stand: 20.02.2021-UW