Energetische Bewertung

Technik & Sicherheit / Erzeugung / Energetische Bewertung

Energetische Bewertung

Die energetische Bewertung von Produkten und Dienstleistungen spielt in Wirtschaft und Politik eine wachsende Rolle. Die Bewertungsmethode richtet sich stets nach dem Zweck der Bewertung. 

In der Fernwärme und Fernkälte werden überwiegend KWK-Anlagen eingesetzt. Die energetische Bewertung der Koppelprodukte Strom und Wärme (und ggf. Kälte) erfordert spezielle Festlegungen und Berechnungsmethoden, die für die ungekoppelte Erzeugung nicht relevant sind. Der AGFW arbeitet an der Entwicklung und Fortschreibung der verschiedenen Bewertungsmethoden in Zusammenarbeit mit öffentlichen Trägern, Normungsinstitutionen und Verbänden. Daraus entstehen AGFW-Regelwerksbausteine, die den Anwender der Bewertungsmethoden anleiten und unterstützen.

Die FW 308 stellt die Definition und die Berechnungsregeln zur Ermittlung des KWK-Stroms zur Verfügung. Diese Größe wird zur Umsetzung des KWK-Gesetzes benötigt. [mehr]

Die FW 309-1 gilt für die Primärenergetische Bewertung von Fernwärme nach Energieeinsparverordnung... [mehr]

Die FW 309-5 unterstützt die Versorger bei der Nachweisführung nach EEWärmeG... [mehr]

Die FW 311 gilt für die primärenergetische Bewertung von Fernkälte.

Die FW 309-6 gilt für die Ermittlung der CO2-Emissionsfaktoren [download FW 309-6].

Liste der CO2-Bescheinigungen nach FW 309-6

Weitergehende Informationen zur Entscheidung des AGFW –Vorstandes zur Beibehaltung der Stromgutschriftmethode finden Sie unter Energiepolitik

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.