Arbeitsblatt AGFW FW 510

Das Arbeitsblatt benennt die Anforderungen an die Beschaffenheit des Kreislaufwassers in Fernwärmeheizanlagen. Darüber hinaus gibt es aus wasserchemischer Sicht Hinweise für Planung, Konstruktion und Betrieb dieser Anlagen um Risiken möglicher Schäden durch wasserchemisch bedingte Störungen, wie z. B. Steinbildung und Korrosion, zu minimieren und die Betriebssicherheit und Verfügbarkeit der Anlagen zu gewährleisten. Richt- und Erfahrungswerte für fernwärmerelevanten Wasserparameter ermöglichen die Beurteilung der Wasserqualität im  Fernwärmenetz und der zugehörigen Wasseraufbereitungsanlagen.

Dieses Arbeitsblatt gilt für industrielle Wärmeversorgung und Fernwärmeversorgung mit Heißwasserheizanlagen (Vorlauftemperatur > 100 °C). Es gilt auch für Warmwasserheizanlagen (Vorlauftemperatur <= 100 °C) im direkten Verbund mit Fernwärmenetzen.Die Revision des Arbeitsblattes, das gemeinsam mit dem VdTÜV erarbeitet wurde, enthält redaktionelle Änderungen.

Die erste Voraussetzung für einen störungsfreien Betrieb ist der Einsatz von entgastem (d. h. frei von Sauerstoff, Stickstoff und Kohlendioxid) Kreislauf-, Füll- und Ergänzungswasser. Ebenso sollten alle durch Fremdwassereinbruch eingetragenen oder möglicherweise sich bildenden Gase wie z. B. Wasserstoff mittels Teilstromentgasung aus dem Netz kontinuierlich entfernt werden.

In den höhergestellten Normen DIN EN 12952 Teil 12 Wasserrohrkessel und Anlagenkomponenten sowie DIN EN 12953 Teil 10 Großwasserraumkessel stehen nur Sicherheitsaspekte, jedoch nicht der wirtschaftliche Betrieb einer Wärmeerzeugungsanlage im Vordergrund. Zur Sicherstellung eines wirtschaftlichen Betriebes empfehlen wir dringend weiterhin den in der AGFW FW 510 festgelegten Stand der Technik einzuhalten.

In den höhergestellten Normen DIN EN 12952 Teil 12 Wasserrohrkessel und Anlagenkomponenten sowie DIN EN 12953 Teil 10 Großwasserraumkessel stehen nur Sicherheitsaspekte, jedoch nicht der wirtschaftliche Betrieb einer Wärmeerzeugungsanlage im Vordergrund. Zur Sicherstellung eines wirtschaftlichen Betriebes empfehlen wir dringend weiterhin den in der AGFW FW 510 festgelegten Stand der Technik einzuhalten. 

Anwenderhinweis zu DIN EN 12952 Teil 12 und DIN EN 12953 Teil 10

Das Arbeitsblatt kann hier bestellt werden.

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.