Netzbetrieb

Aufgaben und Zielsetzung

 

Zielsetzung des Netzbetriebs ist die Absicherung eines sicheren, wirtschaftlichen und störungsfreien Betriebs der FW-Netze. Um dies zu erreichen, bedarf es einer genauen Kenntnis über den Anlagenbestand sowie dessen Zustand. Daraus abgeleitet können entsprechende Konzepte zu Betrieb, Wartung und Instandhaltung generiert werden.

 

Um einen wirtschaftlichen Betrieb zu gewährleisten, müssen die Wasser- und Wärmeverluste eines Netzes so gering wie möglich gehalten werden. Dies wird zum einen durch eine entsprechende Auslegung der Wärme-dämmung, zum anderen aber durch die ständige Überwachung und Kontrolle der Netze hinsichtlich der Verluste erreicht.

 

Zur Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit, müssen die bei dem Ausfall eines Anlagenteils entstehenden Ausfallzeiten und daraus entstehende Folgekosten minimiert werden. Auch wenn verschiedene Auffassungen über die zukünftigen Vorgehensweisen zur Erhaltung der Netze bestehen, kommt der Sicherung der Netze durch Sanierung und Rehabilitation eine besondere Bedeutung zu. Durch marode Netze und damit verbunden Netzausfälle wird die Effektivität des Netzes beein-trächtigt, außerdem führt dies zu einen Image- und Vertrauensverlust durch den Kunden.

 

Durch die Anpassung der Unternehmen an die Neustrukturierung des Energiemarktes, kann es zu Veränderungen in Prozessabläufen der Wärmeversorgung kommen. Dies zieht auch Änderungen in den bisherigen Verantwortungsbereichen nach sich.

 

Das Wärmeversorgungsunternehmen trägt Verantwortung als Eigen-tümer, Auftraggeber, Bauherr und Betreiber. Hat der Eigentümer der Wärmeversorgungsanlage seine Pflichten als Bauherr und Betreiber als Dienstleitung an verschiedene Fachbereiche seines Unternehmens bzw. an Dritte übertragen, muss er durch entsprechende Zielvorgaben und Zuteilung von Kompetenzen sicherstellen, dass die Verantwortungsträger im Rahmen ihrer Verantwortung handeln können und Interessenskonflikte vermieden werden.

Veranstaltungen
zum Thema:

21.01.2018
AGFW-Lehrgang "Technische Grundlagen der Nah- und Fernwärme für Rohrleitungsbauer" in Erfurt

06.03.2018
Rohrstatische Auslegung von KMR und gebäudeverlegten Leitungen in Neu-Ulm

Login Mitgliederbereich:

Noch kein AGFW Mitglied?
Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft
Wie werden Sie Mitglied?
>> Hier klicken

Unser Service:
FW 314
FW 704 Entwurf 2017
Primärenergiefaktoren
FW 313
FW 703
Netzbetreibernummern
Zertifizierte Unternehmen
EnEV und Fernwärme
EEWärmeG und Fernwärme
- ANZEIGE -