Marktpartnerkonzept

Die vorgestellte Aktion ist eine Gemeinschaftsaktion des FVUs mit seinen Marktpartnern zur verstärkten Umstellung auf Fernwärme entlang bestehender Trassen. Hierbei kommt dem FVU primär die Aufgabe der Koordination und der Konzeptionierung der gemeinsamen Aktion zu. In die Aktion wird die Fernwärmegemeinschaft mit eingebunden.

Träger der Aktion sind das teilnehmende Handwerk und das FVU.

  • Zielgruppen & Ziele
  • Leistungen
  • Ablauf
  • Sonstiges

Zielgruppen & Ziele

  • Zielgruppen
    • Hauseigentümer im Akquisitionsgebiet entlang von Fernwärmetrassen; Priorität: mit Öl oder Gas beheizte Gebäude
    • Eigentümer von teilversorgten Gebäuden
    • Gebäudeeigentümer mit Durchleitungen ohne Anschluß
  • Aktionsziele
    • Kostenlose Überprüfung alter Heizungsanlagen
    • Austausch alter Ölheizungsanlagen gegen Fernwärme
    • Akquisition von Wartungsverträgen
    • Vollversorgung bereits mit Fernwärme teilversorgter Gebäude/Betriebe
    • Verdichtung entlang bestehender Fernwärmetrassen
    • Vermarktung neuer Energiedienstleistungen
  • Übergeordnete Ziele
    • Verstärkung der Kooperation mit den Marktpartnern
    • Imagebildung für das FVU
    • Öffnen der Haustür beim Kunden: Abschluß von Folgeaufträgen durch das Handwerk
    • Nutzung von Synergien zur Kostenoptimierung
    • Engere Kooperation FVU Marketing - Fernwärmegemeinschaft - Innung

Leistungen

  • Leistungen Handwerk 1
    • Beteiligung an den gemeinsamen Aktionen
    • Teilnahme an den vom FVU vorgegebenen Schulungen (z. B. Seminar zum Aufbau einer eigenen Kundendatenbank)
    • Kostenlose Begutachtung der Kundenanlagen mittels Erhebungsbogens
    • Einsatz der Aktionsbroschüre im Rahmen der Aktion
    • Einhaltung der vom FVU vorgegebenen Verhaltensregeln
  • Leistungen Handwerk 2
    • Teilnehmende Marktpartner erhalten vom FVU kein Adressmaterial. Grundlage der Aktionen sind eigene Adressbestände bei den Marktpartnern (hierzu auch das geplante Seminarthema).
  • Leistungen des FVU
    • Konzeptionierung, Planung und Steuerung der gemeinsamen Aktion
    • Produktion der Werbemittel
    • Schiedsstelle FVU
    • Auswertung der Ergebnisse und Darstellung
    • Abwicklung der Einzelaktionen

Ablauf

  • Information der Marktpartner
  • Schulung interessierter Fachbetriebe (z. B. Kundendatenbank).
  • Entwicklung der Endkundenbroschüre und eines Aktionslogos
  • Operative Umsetzung der Aktion

Sonstiges

  • Formulierung der Vertriebsziele
  • Interessensermittlung Handwerk
  • Feinplanung der Aktion
  • Kalkulation der Kosten und Klärung der Kostenverteilung
  • Operative Umsetzung
  • Klärung der Zahlung einer Prämie bei Neukunden bei Umstellung auf Fernwärme


Zurück zu Praxisbeispiele

Veranstaltungen
zum Thema:

01.02.2018
13. AGFW-Infotag "KWK und Wärmenetze - Change Enabler der Wärmewende" in Berlin

27.02.2018
Training für Vertriebsmitarbeiter (Aufbauseminar) in Leipzig

Login Mitgliederbereich:

Noch kein AGFW Mitglied?
Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft
Wie werden Sie Mitglied?
>> Hier klicken

Unser Service:
FW 314
FW 704 Entwurf 2017
Primärenergiefaktoren
FW 313
FW 703
Netzbetreibernummern
Zertifizierte Unternehmen
EnEV und Fernwärme
EEWärmeG und Fernwärme
- ANZEIGE -
fernwärme :: rein ins haus