Fernwärme mit Wärme-Service

Mit Wärme-Service macht die Dienstleistung des Versorgers nicht an der Übergabestation halt, sondern er kümmert sich auch um die Hauszentrale (im Unterschied zum Einspar-Contracting endet die Leistung aber hier, d.h. sie umfasst nicht die gesamte Heizungsanlage). Zu den Leistungen des Versorgers gehören die Planung und Auslegung der Hauszentrale, die Demontage der bestehenden Feuerungsanlage, die Umrüstung der Hauszentrale, die Inbetriebnahme der neuen Anlage sowie Betrieb und Instandhaltung der Hauszentrale, also Wartung und Service rund um die Uhr. Der Wärme-Service beschränkt sich nicht unbedingt auf Neuanlagen. Das FVU kann eine bestehende Hauszentrale erwerben und dann alle übrigen Leistungen anbieten. Für die genannten Leistungen berechnet der Fernwärmeversorger einen Servicepreis, der sich aus Kapitaldienst, Instandhaltungspauschale und Wartungspauschale ergibt. Die entscheidenden Vorteile für den Kunden sind der größere finanzielle Spielraum und die größere Übersicht bei der Abrechnung.

 

 

Zurück zu Wärmedienstleistungen

Veranstaltungen
zum Thema:

01.02.2018
13. AGFW-Infotag "KWK und Wärmenetze - Change Enabler der Wärmewende" in Berlin

27.02.2018
Training für Vertriebsmitarbeiter (Aufbauseminar) in Leipzig

Login Mitgliederbereich:

Noch kein AGFW Mitglied?
Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft
Wie werden Sie Mitglied?
>> Hier klicken

Unser Service:
FW 314
FW 704 Entwurf 2017
Primärenergiefaktoren
FW 313
FW 703
Netzbetreibernummern
Zertifizierte Unternehmen
EnEV und Fernwärme
EEWärmeG und Fernwärme
- ANZEIGE -
fernwärme :: rein ins haus