Technische Beratung

 

Technische Beratung

Für den Laien, ist ein Fernwärmeanschluss zunächst eine technisch, hoch komplizierte Apparatur, welche teilweise nur schwer zu verstehen ist. Oftmals werden dadurch die ökonomischen- sowie ökologischen Vorteile dieser Technologie nicht erkannt. Um diese hemmenden Faktoren auszuschalten, sollte eine kostenlose, "Technische Beratung" angeboten werden. Im Rahmen eines persönlichen Gesprächs Vorort, können so alle technischen Verständnisfragen geklärt werden. Vorzugsweise sollte diese Dienstleistung in Verbindung mit einer Service Hotline angeboten werden. Weiteres hierzu kann der Kategorie "Service Hotline" entnommen werden. Viel mehr zielt eine technische Beratung darauf ab, den Kunden in Form eines Verkaufsgesprächs von dem Produkt "Fernwärme" zu überzeugen. Im nächsten Zuge  sollte eine persönlich zugeschnittene Fernwärmelösung ausgearbeitet und angeboten werden. Abhängig von den internen Möglichkeiten, kann die Technische Beratung auch eine Umrüstung der gesamten Heizungsanlage beinhalten. Hierbei ergeben sich Kopplungsmöglichkeiten mit der Zusatzleistung "Planungs- und Umrüstungsübernahme". Die "Technische Beratung" sollte vorzugsweise von den bestehenden Außendienst Mitarbeitern, den Key-Account Managern oder den Vertretern übernommen werden. Entsprechend müssen keine zusätzlichen Ressourcen an die "Technische Beratung" gebunden werden. Dies erspart dem Unternehmen zusätzliche Kosten.

 

Veranstaltungen
zum Thema:

01.02.2018
13. AGFW-Infotag "KWK und Wärmenetze - Change Enabler der Wärmewende" in Berlin

27.02.2018
Training für Vertriebsmitarbeiter (Aufbauseminar) in Leipzig

Login Mitgliederbereich:

Noch kein AGFW Mitglied?
Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft
Wie werden Sie Mitglied?
>> Hier klicken

Unser Service:
FW 314
FW 704 Entwurf 2017
Primärenergiefaktoren
FW 313
FW 703
Netzbetreibernummern
Zertifizierte Unternehmen
EnEV und Fernwärme
EEWärmeG und Fernwärme
- ANZEIGE -
fernwärme :: rein ins haus